Dienstag, 6. September 2016

Rezension: Blonder wird's nicht von Ellen Berg ****

Maja-Maria Müllers ganzer Stolz ist ihr Friseursalon "Haare gut, alles gut". Hier arbeitet sie von früh bis spät mit ihrem Mitarbeiter Jeremy, der ihr in allen Lebenslagen mit Rat und Tat zur Seite steht.
Weniger rühmlich ist dagegen das Verhalten ihres pubetierenden Sohnes Willi, der die Schule schwänzt und seit einiger Zeit Kontakt zu zwielichtigen Gestalten pflegt. Als Selbständige und alleinerziehende Mutter hat Maja einfach zu viel um die Ohren um sich ausgiebig um Willi zu kümmern. Lover Robin ist leider auch keine Hilfe - er kommt und geht wann er will und hält sich lieber raus.
Zu allem Überfluss schleppt ihre Tante Ruth die wasserstoffblonde, schrill gestylte Olga aus Odessa an, die kein gutes Haar an Majas Salon lässt und sich ins "Haare gut, alles gut" einführt, indem sie einem adligen Kunden die Frisur ruiniert und Maja eine Klage droht. Wie kommt man aus so vielen Schlammasseln nur wieder heraus?

Ellen Berg ist mit "Bonder wird's nicht" wieder ein unterhaltsamer, frecher Roman gelungen.
Die Charaktere wurden toll ausgearbeitet, jeder ist besonders und man hat als Leser gleich alles gut vor Augen, da auch die jeweilige Szenerie detailliert beschrieben wird.
Besonders amüsant fand ich die vielen schlagfertigen Dialoge und frechen Sprüche. Für Spannung ist ebenfalls gesorgt, da es in "Blonder wird's nicht" auch ganz schön kriminell und rasant zugeht. Ein bisschen Liebe gibt es auch noch, womit die Mischung perfekt ist. Mir gefällt zudem der Zusammenhalt der Protagonisten, angefangen von den Stammkunden des "Haare gut, alles gut", die schon zum Inventar gehören, bis hin zu Tante Ruth, die - immer ganz die Ruhe selbst - einen klugen Spruch oder ein beruhigendes Mantra zur Hand hat.

Wie alle vorigen Romane wurde dieses Buch im typischen Schreibstil der Autorin verfasst: locker, leicht und unterhaltsam, obwohl durchaus ernste Themen wie schlimme Pubertät, Alleinerziehende und das Kreuz mit der Selbständigkeit behandelt werden.
Ich habe mit Maja frisiert, gelitten, gefiebert, gebibbert und gefeiert. Absolut lesenswert!

  
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 15.08.2016 
Aktuelle Ausgabe : 15.08.2016 
Verlag : Aufbau TB 
ISBN: 9783746631905 
Flexibler Einband 352 Seiten 
Preis: 10,99 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen